Am Anfang ist die revolutionäre Idee

Es gibt Ideen, die wirken nach über 90 Jahren immer noch so frisch wie am ersten Tag. 1928 hat es sich Walter Rau, Sohn des Stuttgarter Familienbetriebs „Vereinigte Seifenfabriken“, in den Kopf gesetzt, die einzigartigen Eigenschaften der Speick-Pflanze zu nutzen – für eine sanfte und natürliche Seife zur Körperpflege. Die lachsfarbene Seife mit dem charakteristischen Duft und Wirkstoff der Speick-Pflanze ist damals eine kosmetische Revolution – schließlich geht es hier erstmals um eine schonende wohltuende Körperpflege und nicht mehr allein nur um die Reinigung.

Faszinierende Eigenschaften der Speick-Pflanze

Walter Rau begeistert sich für die besonderen Eigenschaften, die der Speick-Pflanze bereits in alten Überlieferungen zugesprochen wurden. Die Menschen schätzten bereits in früheren Jahrhunderten die entspannende und zugleich belebende Wirkung der Speick-Pflanze.

Diese wertvollen Eigenschaften möchte Walter Rau wieder nutzbar machen. Mit weitreichenden Folgen: Zu der legendären Speick Seife gesellen sich im Laufe der Jahre zahlreiche weitere Speick Naturkosmetik-Produkte: Pflegeserien für Gesicht, Körper, Haare, Lippen. So lebt in jedem Speick-Produkt die revolutionäre Idee weiter.

Was unser Gründer damals in den 20er Jahren nicht ahnen konnte: Die Idee einer natürlichen Kosmetik trifft heute mehr denn je den Nerv der Zeit – und bildet die Grundlage für die einzigartige Erfolgsgeschichte des Familienunternehmens Speick Naturkosmetik, in dem mittlerweile die dritte und vierte Generation aktiv sind.