Speick Pflanze

Dem Speick auf der Spur

Eine echte Rarität – die hochalpine Speick-Pflanze

Natur wird für uns bekanntlich umso faszinierender je intensiver wir uns mit ihr beschäftigen. So ist es auch mit dem kleinen, unscheinbaren Speick-Pflänzchen, das uns zugleich als Namensgeberin dient.

Alle Produkte unserer Serien unter dem Markendach Speick, ausgenommen der Made by Speick Produkte, enthalten weltweit exklusiv den einzigartigen Extrakt der wild wachsenden, hochalpinen Pflanze Speick (lat. Valeriana celtica) – zertifiziert als kontrolliert biologische Wildsammlung (kbW). Sie ist heute fast ausschließlich im Biosphärenpark Nockberge, in Kärnten (Österreich), zu finden.

Dort sind die Bedingungen für die Pflanze optimal: kalkarme Böden in baumlosen Höhenlagen ab ca. 1800 Höhenmetern. Darüber hinaus verleihen das intensive, hochalpine Licht, die klare Luft und das Zusammenspiel von kalten Wintern und warmen Sommern der Pflanze jedes Jahr aufs Neue ihre geballte Wurzelkraft. Dabei ist die einzigartige Zusammensetzung ihrer Inhaltsstoffe sehr vielfältig und bis heute nicht synthetisch herstellbar.
 
Der einzigartige Duft fasziniert

Die grazile, kleine Pflanze wird maximal 15 Zentimeter hoch. Die Blüten sind zartgelb, und damit sticht der Speick optisch nicht gerade aus der farbenfrohen Alpenflora hervor. Wahrnehmbar ist jedoch der charakteristische Duft, vor allem wenn sich etwa ab Ende August die Blätter der Pflanze gelb färben. Wandert man an einem warmen Spätsommertag über die Almwiesen, duftet das Pflänzchen kräftig und herb würzig. Selbst die umliegende Erde nimmt diesen einzigartigen Duft auf.
 
Almbauern ernten in sorgfältiger Handarbeit

Für unsere Almbauernfamilien mit Erntelizenz ist die Speick-Ernte jedes Jahr in den Monaten August und September ein wichtiger Zusatzverdienst zur sonst eher kargen Almwirtschaft. Geerntet wird die Speick-Pflanze übrigens traditionell im „Frauendreißiger“ - der Zeit zwischen den Festen Mariä Himmelfahrt am 15. August und Mariä Namen am 12. September.

Die Bauern ernten die Pflänzchen in sorgfältiger Handarbeit für uns und trocknen diese in speziell dafür vorgesehenen Scheunen, sogenannten Schobern. Fairer Handel mit den Almbauernfamilien ist für uns schon immer eine Selbstverständlichkeit.

Das einzigartige ätherische Öl gewinnen wir durch schonende Extraktion der getrockneten Pflanzen und arbeiten es ganzheitlich in alle unsere Speick-Produkte ein.

Verwendung von Cookies

Zur fortlaufenden, technischen Verbesserung und optimalen Gestaltung dieser Website verwendet SPEICK naturkosmetik sogenannte Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies automatisch zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen.